Aktuelles

Demokratieerziehung in Kindertageseinrichtungen

Unter dem Leitwort „Teil sein – Teilhabe“ hat der Diözesan-Caritasverband München und Freising am 11. Juli 2017 in München eine Fachtagung für Kindertageseinrichtungen durchgeführt. Im Mittelpunkt stand die Demokratie als Lebensform in katholischen Kindertageseinrichtungen und in der Gesellschaft. „Kitas werden als Orte in die Pflicht genommen, in denen demokratisches Handeln grundgelegt und eingeübt werden soll. Tatsächlich bietet der Alltag in einer Kindertageseinrichtung zahlreiche Gelegenheiten zur Partizipation, zum Demokratie-Erleben und zur Verantwortungsübernahme“, betont Geschäftsführerin Maria Magdalena in ihrem Grußwort.

Fristverlängerung bis zum 13. Juli 2017

Fristverlängerung für Projekte, die die Integration von Familien mit Fluchthintergrund unterstützen: Es ist noch bis zum 13. Juli 2017 möglich, Projekte einzureichen. Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration stellt Mittel bereit für Maßnahmen, die die Integration von Familien mit Fluchthintergrund unterstützen.

Verband katholischer Kindertageseinrichtungen gratuliert Landes-Caritasverband zum 100-jährigen Bestehen

Die Geschäftsführerin des Verbandes katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern gratuliert dem Landes-Caritasverband zu seinem 100-jährigen Bestehen: „Der Landes-Caritasverband positioniert sich in Kirche, Staat und Gesellschaft konsequent für ein menschenwürdiges Leben aller. Der Gründungsgedanke ,Probleme zu analysieren, Lösungen zu suchen und in der Öffentlichkeit für mehr Gerechtigkeit einzutreten‘ trägt den Einsatz der haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitenden bis heute“, so Hellfritsch. Der Verband freue sich auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder und Familien und zur Unterstützung der Träger der katholischen Kindertageseinrichtungen.

Neue Angebote für Familien

In der Mittelbayerische Zeitung ist ein Artikel von Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch zum Thema Familienorientierung erschienen: Familienorientierung in katholischen Kindertageseinrichtungen? Ja bitte! Aber, was müssen Kindertageseinrichtungen anbieten, um den Bedarfen der modernen Familien gerecht zu werden? Kann das pädagogische Personal in Kindertageseinrichtungen die heterogenen Lebenslagen und Lebensstile der Familien aufgreifen, ohne zu Leistungserbringern zu werden, die Eltern nur als „Kunden“ betrachten?