Aktuelles

Masernschutzgesetz tritt zum 1. März 2020 in Kraft

Kinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Ab dem vollendeten ersten Lebensjahr ist künftig beim Eintritt in die Kindertageseinrichtung, Schule oder andere Gemeinschaftseinrichtung der Nachweis eines altersgerechten Masernimpfschutzes vorzulegen. Auch Personen, die in Kindertages- bzw. Gemeinschaftseinrichtungen arbeiten, müssen eine vollständige Masern-Schutzimpfung vorweisen. Diese Regelungen sind Gegenstand des Gesetzes für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention und gelten ab 1. März 2020.

Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch gratuliert Prälat Bernhard Piendl zur Übernahme des Vorsitzes der Freien Wohlfahrtspflege Bayern

Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch gratuliert Prälat Bernhard Piendl, Landes-Caritasdirektor und Vorstandsvorsitzender des katholischen Kitaverbandes, zur Übernahme des Vorsitzes der Freien Wohlfahrtspflege Bayern. Der Mangel an qualifizierten Fachkräften sei die wichtigste Herausforderung für die kommenden Jahre, betont Piendl im Rahmen der Pressekonferenz am 20. Januar 2020.

Neue Anlage zur Kita-Ordnung "Datenschutzrechtliche Information nach § 15 KDG"

Zum Thema Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und Kirchliches Datenschutzgesetz (KDG) hat der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. die Kita-Ordnung um eine Anlage ergänzt.

Sicherheit und Gesundheit in der Kita: Publikation "Branche Kindertageseinrichtung" der Kommunalen Unfallversicherung Bayern

Zum Thema Sicherheit und Gesundheit in der Kita hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) eine neue Broschüre herausgegeben. Die Publikation „Branche Kindertageseinrichtung“ ist ein umfassendes, praxisorientiertes Gesamtkompendium, um die Themen Sicherheit und Gesundheit in Kindertageseinrichtungen zu integrieren. Unter Berücksichtigung der besonderen Rahmenbedingungen in Kindertageseinrichtungen beschreibt diese Branchenregel Gefährdungen und Maßnahmen mit Bezug auf 16 Tätigkeiten wie zum Beispiel "Bewegungsangebote gestalten".