Aktuelles

Neues Fortbildungsprogramm des Verbandes katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. erschienen

Führen von multiprofessionellen Teams, Familien am Limit, Ankommen für Familien mit Fluchterfahrung in Kindertageseinrichtungen gestalten und Trägerfortbildungen: Das neue Fortbildungsprogramm des Verbandes katholischer Kindertageseinrichtungen 2022/2023 für pädagogisches Personal, Einrichtungsleitungen und Träger ist erschienen. Unsere Überlegungen, welche Schwerpunkte wir im Programm setzen, sind dabei stets geleitet von aktuellen Entwicklungen im Feld der Kindertagesbetreuung.

Corona-Maßnahmen für Kindertageseinrichtungen bereits jetzt planen

PRESSEMITTEILUNG - München, 8. Juli 2022 – Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. spricht sich dafür aus, bereits jetzt Corona-Maßnahmen für Kindertageseinrichtungen für den kommenden Herbst zu planen. „Kindertageseinrichtungen brauchen ein klares Signal von staatlicher Seite, wie es im Herbst weiter gehen soll“, so Alexa Glawogger-Feucht, Geschäftsführerin des Verbandes katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern. „Es werden wieder höhere Inzidenzen erwartet, es drängt die Zeit“. Ziel dabei müsse sein, dass Kindertageseinrichtungen offen gehalten werden. Voraussetzung dafür sei, dass der Schutz für Kinder wie für Personal in Kitas bestmöglich aufgestellt ist.

Katholischer Kitaverband: Staatliche finanzielle Förderung für Qualifizierung nötig

PRESSEMITTEILUNG - München, 5. Juli 2022 – Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. steht grundsätzlich zu dem Ansatz der Multiprofessionellen Teams in Kindertageseinrichtungen. Damit Kinder in ihrer individuellen und ganzheitlichen Entwicklung von unterschiedlichen Kompetenzen profitieren können, ist jedoch ein entsprechendes Ausbildungsniveau im ersten Beruf nötig. „Der Fachkräftebedarf ist derzeit das drängendste Problem in Kindertageseinrichtungen. Kontraproduktiv für die geforderte Qualität der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern wäre aber, die Zugangsvoraussetzungen in das Arbeitsfeld Kindertageseinrichtungen abzusenken“, so Geschäftsführerin Alexa Glawogger-Feucht.

Runder Tisch Kindertagesbetreuung am 8. Juli 2022 im Bayerischen Landtag

Am Runden Tisch Kindertagesbetreuung im Bayerischen Landtag hat Geschäftsführerin Alexa Glawogger-Feucht teilgenommen und die Anliegen der katholischen Kindertageseinrichtungen Bayerns vertreten. MdL Doris Rauscher (SPD), Vorsitzende des Ausschusses Arbeit und Soziales, Jugend und Familie hat am 4. Juli 2022 dazu eingeladen. Zentrales Thema war die Personalsituation aufgrund des Fachkräftebedarfs in Kindertageseinrichtungen.