Aktuelles

Verband trauert um Willy Bäßler

Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern trauert um Willy Bäßler, der am 14. Juni 2019 in München verstorben ist. Willy Bäßler war lange Zeit als Referent für Kindertageseinrichtungen im Caritasverband München und Freising tätig. In dieser Funktion war er rund 15 Jahre Mitglied der Landesfachkonferenz im Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. "Mit Willy Bäßler verlieren wir einen engagierten Kämpfer für die Belange von Kindern und ihren Familien und für die pädagogische Qualität in katholischen Kitas", erklärt Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch.

Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern gratuliert neuer Landesvorsitzenden der KEG

Maria Magdalena Hellfritsch gratuliert Walburga Krefting zu ihrer Wahl als neue Landersvorsitzende der KEG Bayern. "Wir freuen uns auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit mit der KEG", so Hellfritsch, Geschäftsführerin des Verbandes katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. Krefting ist am 18. Mai 2019 in Augsburg von der Landesvertreterversammlung zur Nachfolgerin von Ursula Lay gewählt worden. Krefting war bisher eine ihrer Stellvertreterinnen.

Neue Ausbildungsgang: Fachkraft für Grundschulkindbetreuung

Hintergrund dieses vom Kultusministerium ausgeschriebenen Modellversuchs ist der in wenigen Jahren bevorstehende Rechtsanspruch auf die Betreuung von Kindern im Grundschulalter und der sich dadurch noch mehr verschärfende Fachkräftemangel im Bereich der Kindertagesbetreuung. Eine Informationsveranstaltung findet am Dienstag, den 4. Juni 2019 um 16.00 Uhr in der Fachakademie für Sozialpädagogik der Armen Schulschwestern v.u.L.F. am Mariahilfplatz 14 in München statt.

Zügige Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes für das Bundesland Bayern

Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. und der Deutsche Caritasverband, Landesverband Bayern e.V., plädieren für eine zügige Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes für das Bundesland Bayern. „Der Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes ist oberste Priorität einzuräumen. Damit der von der bayerischen Staatsregierung geplante Verwaltungs- und Leitungsbonus zur Entlastung der Erzieherinnen und Erzieher in den Einrichtungen so bald als möglich ankommt, muss Bayern den Vertrag mit dem Bund über die Umsetzung des sogenannten "Gute-Kita-Gesetzes" zeitnah unterzeichnen“, so Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl und Vorsitzender des katholischen Kita-Verbandes.