Workshop "Rezept Quereinstieg? – Multiprofessionelle Teams in Kitas"

Workshop Rezept Quereinstieg? – Multiprofessionelle Teams in Kitas

Zum Thema „Rezept Quereinstieg? Multiprofessionelle Teams in Kitas“ führten Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch und Fachreferentin Anna Berndl einen Workshop im Rahmen des 10. Impulsfachtages des Staatsinstituts für Frühpädagogik (IFP) am 13. Dezember 2018 im Staatsministerium für Familie, Arbeit und Sozialordnung in München durch. „Um Quereinsteigern die Integration in Kita-Teams zu ermöglichen, sind begleitende Maßnahmen unabdingbar. Von besonderer Bedeutung sind etwa ein strukturiertes Verfahren bei der Bewerberauswahl, Praxismentoring, Weiterqualifizierung der Leitungen und Supervision“, resümierte Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch. Diese Maßnahmen seien vor allem auch bei der Weiterentwicklung von Konzepten für die Qualifizierung von Quereinsteigern zu beachten.

Der Impulsfachtag stand unter dem Leitwort „Vielfalt im Team – Chancen, Risiken, Nebenwirkungen“. Unterschiedliche gesellschaftliche und feldspezifische Entwicklungen führen dazu, dass die Vielfalt in den Teams der Kindertageseinrichtungen immer größer wird. In zwei Fachvorträgen wurde der Ansatz der vorurteilsbewussten Erziehung im Team vorgestellt. Beispielsweise referierte Petra Wagner, Direktorin des Instituts für den Situationsansatz ISTA, zum Thema „Alle gleich, jede_r besonders, auch im Team!? Die Zusammenarbeit im Team vorurteilsbewusst gestalten“. In den anschließenden Workshops stand der Austausch zu einzelnen Aspekten der Vielfalt im Zentrum.

Informationen zum Impulsfachtag