Vortrag zum Thema Eltern in Multiproblemlagen

Vortrag zum Thema Eltern in Multiproblemlagen
Einfühlsame Beratung ist Zeichen von Qualität der Kita

München, 17.06.2016 – Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. veranstaltet am Montag, 20. Juni 2016 um 18.00 Uhr einen Vortrag zum Thema „Eltern in Multiproblemlagen“. Thematisiert werden dabei insbesondere die Herausforderungen für die Kindertageseinrichtungen. „Eltern in dieser Situation benötigen ein Netzwerk an Hilfen. Die Kita kann die Kinder und deren Familien in ihrer Lebenssituation begleiten und konkret unterstützen“, betont Pia Theresia Franke, Geschäftsführerin des Verbandes. Es sei ein Zeichen von Qualität der Kita, zum einen die Lebenswelt der Eltern zu erkennen und zum anderen einfühlsam damit umzugehen.

Referentin ist Waltraud Lorenz, Dozentin für Psychologie an der Fachakademie für Sozialpädagogik Regensburg. Als Praxisbeispiel stellt die Sozialpädagogin Johanna Hofmeir die von ihr gegründete Einrichtung „Lichtblick Hasenbergl“ vor. Lichtblick Hasenbergl hat sich auf die Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus sozial belasteten und bildungsfernen Familien spezialisiert. Das Programm umfasst Mutter-Kind-Trainings, eine Kindertageseinrichtung und begleitet die Kinder durch die gesamte Schulzeit und Ausbildung bis hin zum sicheren Einstig in den Beruf.

Der Vortrag findet im Rahmen des Bayerischen Bildungsdialogs statt, der in diesem Jahr unter dem Leitwort „Qualität in der Kita – eine Herausforderung für alle“ steht. Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen organisiert die Vortragsreihe in Zusammenarbeit seit 2012 gemeinsam mit der Katholischen Stiftungsfachhochschule. (AGF)

Hinweis: Der Vortrag findet am 20. Juni 2016 um 18.00 Uhr im Münchner Karmelitersaal statt (Karmeliterstr. 1, 80333 München).