Viertes Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 bis 2020"

Mehr Betreuungsplätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren: Das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend will in den Jahren 2017 bis 2020 insgesamt 1,126 Milliarden Euro investieren, um den weiteren quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung bundesweit voranzubringen. In erster Lesung hat der Bundestag am Donnerstag, 23. März 2017, über einen von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzentwurf beraten. Damit können 100.000 zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden.

Die Gelder des Bundes sind auch für Neu-, Aus- und Umbauten sowie für Sanierungen, Renovierungen und Ausstattungsinvestitionen einsetzbar. Die konkrete Verwendung liegt in der Hand der Länder. Erstmalig wird mit dem Investitionsprogramm der Ausbau der Betreuungsplätze von Kindern über drei Jahren bis zum Schuleintritt gefördert.

> mehr
> Gesetzesentwurf