Tag der Menschenrechte

Kinderrechte sind Menschenrechte
Katholischer Kitaverband: Alle Kinder haben die gleichen Rechte

Zum Tag der Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2015 erinnert der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. an die Kinderrechte. „Kinderrechte sind Menschenrechte. Alle Kinder haben die gleichen Rechte“, betont Pia Theresia Franke, Geschäftsführerin des Verbandes. Die Kinderrechte der Vereinten Nationen sichern Kindern unter anderem das Recht auf Fürsorge, Bildung, Freizeit und Familie zu.

Die Kinderrechte 1992 in Deutschland ratifiziert wurden. Sie sollten nach Vorstellung des Verbandes weiter umgesetzt und verbreitet werden. Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen gibt daher ein Kartenset mit den zehn wichtigsten Kinderrechten sowie ein Plakat heraus. Diese sollen in den Kitas verbreitet und besprochen werden. Auch die Kinder sollen über die Kinderrechte informiert werden. „Mit diesem Medien können die Kinderrechte in der Kita lebendig gehalten werden“, so Franke.

Auch die katholische Kindertageseinrichtungen sind den Kinderrechten verpflichtet: In katholischen Kindertageseinrichtungen würden alle Kinder aufgenommen werden. Dies ist unabhängig von Herkunft, religiösen und politischen Status der Kinder. In katholischen Kindertageseinrichtungen erfahren daher alle Kinder die gleiche Qualität der Bildung, Erziehung und Betreuung. Das einzelne Kind mit seinen Bedürfnissen und Ressourcen ist Ausgangspunkt der fachlichen Begleitung. Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. „Katholische Kindertageseinrichtungen verstehen sich daher als familienunterstützende Bildungseinrichtungen“, so Bernhard Piendl, Landes-Caritasdirektor und Vorsitzender des Kitaverbandes. (AGF)