Tag der Kinderbetreuung am 14. Mai 2018

Anlässlich des Tages der Kinderbetreuung am 14. Mai 2018 dankte Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch allen katholischen Trägern in Bayern für ihr Engagement in der Kindertagesbetreuung. In Bayern werden täglich 186.748 Kinder in 2765 katholischen Einrichtungen betreut. 28 765 Erzieher/innen  und Kinderpflegerinnen sorgen  für Erziehung, Bildung und Betreuung der ihnen anvertrauten Kinder bis 14 Jahren.

Hellfritsch begrüßt ausdrücklich den Einsatz der katholischen Träger im Rahmen des qualitativen und quantitativen Ausbaus der Kindertagesbetreuung. „Die Träger bündeln alle Kräfte, um der verstärkten Anfrage nach Betreuungsplätzen und den Bedarfen der Familien zu entsprechen“, so Hellfritsch. Eine wesentliche Herausforderung der kommenden Jahre sieht Hellfritsch im Fachkräftebedarf im frühpädagogischen Bereich. Dieser ist unter anderem begründet durch die demographische Entwicklung und Verrentungen des pädagogischen Personals. „Alle Beteiligten in der Aus-, Fort- und Weiterbildung wie Fachakademien, Hochschulen, Politik, Kirche und Gesellschaft sind aufgefordert, sich zu vernetzen, um Menschen für den Erzieherberuf zu gewinnen“, so Hellfritsch. Dazu gehöre auch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Entgelte.

Um Qualität zu sichern und weiterzuentwickeln muss das Fachkräftegebot gehalten werden. „Die Kita ist und bleibt ein pädagogischer Ort, der beste Bildung, Erziehung und Betreuung für Kinder ermöglicht“, betont Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch.

Im Verband katholischer Kindertageseinrichtungen sind 1500 katholische Träger mit rund 2000 Krippen, Kindergärten, Horten und Häusern für Kinder vertreten. Der Verband setzt sich für die Belange der Träger beispielsweise durch politische Interessensvertretung und Lobbyarbeit, durch aktuelle Informationen und fachliche Unterstützung und durch Austausch und Vernetzung ein. „Auch konkrete Weiterbildungsmaßnahmen für die Personalgewinnung und Personalbindung stärken die Träger in ihrer Verantwortung für die Kindertageseinrichtungen“, so Hellfritsch.

Der Tag der Kinderbetreuung findet seit 2012 am Montag nach Muttertag statt. Mit Hilfe des Aktionstages soll auf die Bedeutung der Kinderbetreuung in Deutschland aufmerksam gemacht werden. (AGF)