Referenten/innen

Bild des Benutzers Fleck-Bohaumilitzky

Christine Fleck-Bohaumilitzky

Bergkirchen-Lauterbach

Mag. theol., verheiratet, 2 erwachsene Töchter, Pastoralreferentin in der Klinikseelsorge, Notfallseelsorgerin, Palliative Care Fachkraft (Seelsorge), TZI-Gruppenleiterin (Diplom/RCI-International), Klinische Seelsorger- ausbildung (KSA/DGfP), Supervisorin (DGsV/RCI), Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen (CeKIB), Referentin für Fortbildung in den Bereichen Trauerbegleitung, Hospizarbeit und Palliative Care, Lehrbeauftragte der Fachhochschule Oberösterreich, Studiengang Soziale Arbeit (Themen- bereich Trauer), Buchautorin.

Bild des Benutzers holzinger

Heribert Holzinger

München

Magister der Sozial und Wirtschaftswissenschaften, Mitarbeiter bei der Aktion Jugendschutz als Programmleiter von FREUNDE – Lebenskompetenzförderung in Kindertageseinrichtungen und Seminarleiter für diverse suchtpräventive und risikopädagogische Seminare. Ausgebildeter Erlebnispädagoge, Trainer für Motivierende Gesprächsführung und Seminarleiter in verschiedenen Feldern der Persönlichkeitsbildung.

Bild des Benutzers korreng

Cornelia Korreng

Buchbach

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Systemische Supervisorin, Begleitende Kinesiologin, Marte Meo Practitioner. Seit 2008 Leitung des Instituts für Entwicklung-Bildung-Erziehung. Langjährige Erfahrung in der Weiterbildungs- und Beratungsarbeit im Kontext Kinder-Eltern-Pädagogische Fachkräfte von der frühen Kindheit bis zur und Grundschule: Weiterbildungen für Fachkräfte in der pädagogischen Arbeit mit Kindern unter drei Jahren, Teamschulungen, Supervision, Konfliktmoderation, Konzepterarbeitung, Fachkräftecoaching; systemisches Arbeiten mit Einzelpersonen, Familien und Organisationen. Fachanleitung für Familienhelferinnen im Rahmen der Jugendhilfe.

Bild des Benutzers kramer

Karin Kramer

Stuttgart

Bachelor- und Masterstudium an der Evangelischen Hochschule in Freiburg im Fach „Bildung und Erziehung im Kindesalter“. Wissenschaft- liche Abschlussarbeiten über „Schlafen in der Kinderkrippe“. Lehrauftrag an der Evangelischen Hochschule in Freiburg und weitere zahlreiche Fortbildungen für Erzieherinnen, Fortbildner und Eltern. Hauptberufliche Tätigkeit in einer Kinderkrippe in Stuttgart.

Bild des Benutzers mursch

Ricarda Mursch

München

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Diplom Musiktherapeutin und Diplom Supervisorin. Langjährige Erfahrung als Musiktherapeutin im Bereich Frühförderung, Behinderteneinrichtungen und Neurologie, mehrjährige Dozententätigkeit an Fachschulen für Heilpädagogik, Heilerziehungspfle- ge und Logopädie. Freiberufliche Tätigkeit als Supervisorin und Orga- nisationsberaterin. Seit 2013 Fachreferentin beim Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern mit dem Schwerpunkten Inklusion und Integration sowie Träger.

Bild des Benutzers sewalski

Angelika Sewalski

München

Dipl.-Sozialpädagogin (FH). Mehrjährige Weiterbildungen im Managementbereich, 15 Jahre Erfahrung in Führung und Management von Kindertageseinrichtungen. Zehn Jahre Erfahrung im Qualitätsmanagement als Beauftragte für Qualitätsmanagement eines großen sozialen Dienstleisters, QM-Managerin und QM-Auditorin; seit zwanzig Jahren Lehraufträge an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München in den Bereichen Führung und Management, Erfahrung im Management komplexer Projekte und in Krisenmanagement.

Bild des Benutzers wittenberg

Susanne Wittenberg

Dillingen

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Erzieherin; seit 2002 FREUNDE-Präventionsfachkraft für Kindertageseinrichtungen und FREUNDE-Trainerin; freiberufliche Fortbildungsreferentin; Dozentin an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Dillingen.