Präventionsangebot FREUNDE

Nein-Sagen lernen: Präventionsprogramm für Kitas
Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher zum Freunde-Trainer

München 15.01.2016 – Nein-Sagen lernen, mit Gefühlen umgehen können und Lebenskompetenzen stärken: Das Präventionsprogramm „Freunde“ hat zum Ziel, Kinder in ihrer Entwicklung zu stärken und Lebenskompetenzen zu vermitteln. „Freunde“ wird in Kitas umgesetzt. Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen bietet eine Fortbildung zum Freunde-Trainer für Erzieherinnen und Erzieher an. Die Fortbildung findet vom 26. bis 28. Januar 2016 in der Münchner Maistraße statt. „Lebenskompetenzen sind der Schlüssel, um den Alltag zu meistern und gesund aufzuwachsen“, erklärt Pia Theresia Franke, Geschäftsführerin.

„Freunde“ hat das Ziel, die Lebenskompetenzen der Kinder bereits im frühen Alter umfassend zu fördern. Die Vermittlung sozial-emotionaler Kompetenzen beeinflusst den Entwicklungsprozess von Kindern positiv und kann so später möglichen Gewalt- und Suchtproblemen vorbeugen. Im Mittelpunkt der Fortbildungsmodule für Erzieherinnen und Erzieher stehen Selbstwahrnehmung und Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Problemlösefähigkeit sowie Umgang mit Streit. Das Präventionsprogramm für Kindertageseinrichtungen wird von der Aktion Jugendschutz umgesetzt und von Rotarier-Verbänden gefördert.

Das Angebot ist unter wissenschaftlichen Aspekten zusammengestellt und orientiert sich an den Vorgaben der Word Health Organisation (WHO). Seit mehr als 15 Jahren wird es erfolgreich durchgeführt. „Freunde“ ist Träger des Bayerischen Gesundheitsförderungs- und Präventionspreises 2009. (AGF)

Hinweis: Anmeldung in der Geschäftsstelle unter 089/530725-0 oder per Mail an wimmer@kath-kita-bayern.de. Veranstaltungsort: Verband kahtolischer Kindertageseinrichtungen Bayern, Maistr. 5, 80337 München. Weitere Informationen auch unter https://www.kath-kita-bayern.de/praeventionsangebot-freunde.

Ausschreibung