Pia Theresia Franke im Gespräch: Neuregelungen der Ausführungsverordnung

Auf Einladung von Frau Staatsministerin Müller fand am Freitag eine Dialogrunde zu den Neuregelungen der Ausführungsverordnung im speziellen zu den Regelungen der sogen. fünf zusammenhängenden Betriebstagen statt. An dem Gespräch nahmen neben den Vertretern der freien Wohlfahrtspflege, der Verbände, den kommunalen Spitzenverbänden auch Landtagsabgeordnete und Vertreter der zuständigen Fachabteilung des Ministeriums teil. Frau Staatsministerin Müller hat sich in dem ca 3 Stunden dauernden Gespräch die aus den Neuregelungen resultierenden Problemlagen und Schwierigkeiten, aber auch Verbesserungs- und Lösungsmöglichkeiten, die vorgebracht wurden, im Detail angehört und aufgenommen. So wurden Möglichkeiten einer Abänderung der 5 Tage Regelung thematisiert, wie auch die Notwendigkeit einer Erhöhung des Basiswertes aufgezeigt und die Reduktion des administrativen Aufwandes angemahnt. Frau Staatsministerin Müller sicherte zu, die geschilderten Problemlagen einer Prüfung zu unterziehen und stellte Unterstützung und Verbesserungen in Aussicht. Ziel sei es, die Qualität in den Kindertageseinrichtungen weiter zu verbessern und die Träger und Einrichtungen in diesem Bestreben zu unterstützen.