Neue Geschäftsführerin des katholischen Kita-Verbandes

Neue Geschäftsführerin des katholischen Kita-Verbandes
Alexa Glawogger-Feucht führt künftig die Geschäfte des katholischen Fachverbandes

München, 6. Mai 2022 – Alexa Glawogger-Feucht wird neue Geschäftsführerin im Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. Sie übernimmt die Stelle zum 1. Juni 2022. Glawogger-Feucht ist promovierte Theologin und Journalistin und gestaltet als stellvertretende Geschäftsführerin und Fachreferentin im Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. seit 2014 das verbandliche Engagement mit. Die Anliegen der rund 2760 katholischen Kindertageseinrichtungen in Bayern, die täglich von rund 196.000 Kindern besucht werden, vertritt der Verband in Kirche, Staat und Gesellschaft.

Glawogger-Feucht hat Erfahrung im Bereich der Verbandsarbeit und im Hinblick auf Auswirkungen politisch-rechtlicher Vorgaben auf die pädagogische Arbeit vor Ort sowie der Weiterentwicklung des katholischen Profils der Kindertageseinrichtungen in katholischer Trägerschaft. Zudem hat sie fundierte Kenntnisse in Trägerstrukturen sowie in kirchlichen und caritativen Strukturen in Bayern und auf Bundesebene. Sie folgt in dieser Funktion Frau Maria Magdalena Hellfritsch, die das Amt seit Dezember 2016 innehatte und die Geschäftsführung noch bis 15. Mai 2022 ausübt.

Die Neubesetzung der Stelle hat der Vorstand des Verbandes am 2. Mai 2022 beschlossen. Dem Vorstand gehören als Vorsitzender Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl, als stellvertretender Vorsitzender Peter Obermaier van Deun, Geschäftsführerin Maria Magdalena Hellfritsch, Sabine Schmitt und Dieter Meier (Erzdiözese München und Freising), Maria Marberger (Diözese Augsburg), Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann (Diözese Regensburg), Isabelle Escher-Bier (Diözese Eichstätt) sowie der Beauftragte der Bayerischen Bischofskonferenz an. Diese Stelle ist derzeit vakant. (agf)