Mehr Wertschätzung gegenüber Frühpädagogik

 

Kardinal Reinhard Marx fordert mehr Wertschätzung für Frühpädagogik

 

Kinder ins Zentrum der Überlegungen stellen

München 25.01.2016 – Kardinal Reinhard Marx hat sich anlässlich des 100. Gründungstages des Verbandes katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. für mehr Wertschätzung gegenüber Frühpädagogik ausgesprochen. „Kindertageseinrichtungen sind wichtige Orte der Inklusion. Alle Schichten der Bevölkerung kommen dort zusammen. Auch im Hinblick auf Integration sollten wir die Chance nutzen“. Kitas sollen einladende und gute Orte für alle Kinder sein. Bei allen Überlegungen sollten die Kinder ins Zentrum gestellt und vom Kind her gedacht werden. Außerdem sollten katholische Kindertageseinrichtungen Orte sein, wo der Glaube gelebt und religiöse Bildung in einem ganzheitlichen Sinne verstanden werde. „Es muss dort deutlich werden, dass jeder Mensch ein Geschenk Gottes an die Welt ist“, so Marx.

Zudem hat sich Marx für eine enge Anbindung der katholischen Kindertageseinrichtungen an die Pfarrei ausgesprochen. „Pfarrei und Kindergarten gehören zusammen“. Dennoch müsse es Überlegungen geben, wie Pfarreien in Bezug auf die Verwaltung der Kitas entlastet werden können. „Dies schmälert aber nicht die Präsenz der Pfarreien in der Kita. Wir halten daran fest, Träger von Kindertageseinrichtungen zu sein“. Dies sei auch ein wichtiger Dienst an der Gesellschaft. „Wir müssen dort präsent sein, wo die Menschen uns brauchen“. Zudem hat Marx die Arbeit des Verbandes gewürdigt. „Mit Hilfe des Verbandes werden Kräfte gebündelt und den Kindern eine Stimme gegeben“.

An die Gründung des Verbandes vor 100 Jahren erinnerte Landes-Caritasdirektor Bernhard Piendl. „Im dritten Jahr des Ersten Weltkrieges war man sich zunehmend bewusst, dass man sich zusammenschließen muss um mehr Wirkkraft zu entwickeln“. Zudem sollte der durch den Krieg verursachte Not, an der besonders Kinder litten, begegnet würden. (AGF)

Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V. vertritt die Interessen von 1500 katholischen Trägern von Kindertageseinrichtungen mit rund 2000 Krippen, Kindergärten, Horten und Häusern für Kinder. Der 1917 gegründete Verband bietet neben der politischen Vertretung auch Fort- und Weiterbildungen, Informationsservice, Arbeitshilfen sowie Fachveranstaltungen an. Der Verband ist ein anerkannter Fachverband des Deutschen Caritasverbandes, Landesverband Bayern e. V., und Mitglied im Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) – Bundesverband e.V.

Verantwortlich: Maria Magdalena Hellfritsch, Geschäftsführerin
Verband katholischer Kindertageseinrichtungen  Bayern, Maistraße 5, 80337 München
Tel. 089 5307 25 – 18, E-Mail: presse@kath-kita-bayern.de, www.kath-kita-bayern.de