Kinderrechte

Kinderrechte sind Menschenrechte

Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen setzt sich für die Kinderrechte und deren Umsetzung ein und hat ein Kartenset mit den zehn wichtigsten Kinderrechten herausgegeben. Das Set kann im Verband bestellt werden. Demnächst ist auch ein Plakat zu den Karten erhältlich. Alljährlich erinnert der Tag der Rechte des Kindes am 23. September daran.

Kinderrechte sind Menschenrechte. Diese entsprechen dem christlichen Verständnis der von jedem „Wert“ zu unterscheidenden Würde jedes einzelnen Menschen. Der Grund aller Menschenrechte liegt in der weder zu verdienenden noch zu verlierenden und für Christen durch die Gottesebenbildlichkeit begründete Würde des Menschen.

Alle Kinder haben die gleichen Rechte. In katholischen Kindertageseinrichtungen finden alle Kinder  Aufnahme. Dies ist unabhängig von Herkunft, religiösen und politischen Status der Kinder. In katholischen Kindertageseinrichtungen erfahren daher alle Kinder die gleiche Qualität der Bildung, Erziehung und Betreuung. Das einzelne Kind mit seinen Bedürfnissen und Ressourcen ist Ausgangspunkt der fachlichen Begleitung. Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Katholische Kindertageseinrichtungen verstehen sich daher als familienunterstützende Bildungseinrichtungen.