Einladung zum Vortragsabend am 3. Juli 2018 "Inklusion im Spiel - Spiel in der Inklusion"

Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern lädt alle Interessierten sehr herzlich zum Vortragsabend am 3. Juli 2918 in den Münchner Karmelitersaal ein (18.00 Uhr). Referent Prof. Dr. Ulrich Heimlioch spricht zum Thema "Inklusion im Spiel – Spiel in der Inklusion". Der Vortrag findet im Rahmen des Bayerischen Bildungsdialogs 2018 statt, der in diesem Jahr unter dem Leitwort "Spiel-Räume" steht.

Im Spiel erschließen sich Kinder die sozialen und kulturellen Aspekte der Welt, die sie umgibt. Sie wählen unterschiedliche Rollen, handeln Regeln aus und setzen Themen. Der Reiz des Spiels besteht für sie darin, probeweise eine je individuelle Wirklichkeit schaffen und kontrollieren zu können. Das freie Spiel erlaubt den Kindern, differenzierte Fähigkeiten autonom auszubilden. Deshalb hat es wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Der interaktive, demokratische und freiheitliche Charakter des Spiels birgt ein hohes inklusives Potenzial: Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Voraussetzungen haben hier gleichermaßen Chancen teilzuhaben und etwas beizutragen. Von diesem Prinzip ausgehend, beschäftigt sich Ulrich Heimlich in seinem Vortrag mit dem gemeinsamen Spiel von Kindern mit und ohne Behinderung in Kindertageseinrichtungen und beleuchtet den Zusammenhang zwischen Spiel und Inklusion.

Die Teilnahme ist kostenfrei.