7-2019 „Smartphone, Tablet und Co im Hort verboten!?“

Medienpädagogik im Hort

Kinder lieben Medien, ob Fernsehen oder Internet, PC, Smartphone oder Spielkonsole, Medien sind ihre alltäglichen Begleiter. Sie haben aber oft Vorlieben für Medien, mit denen wir als Erziehende im Hortalltag Probleme haben. Der Fortbildungstag greift diese Probleme auf und erläutert sehr praxisnah, wie eine sinnvolle Medienerziehung im Hort aussehen kann. Dabei soll es nicht darum gehen Patentrezepte zu vermitteln, sondern besser zu verstehen, was Kinder in den Medien suchen und wo es Probleme gibt. Außerdem wollen wir sehr praxisnah auch Möglichkeiten der aktiven Medienarbeit im Hort erproben und die Möglichkeiten des Smartphones und des Tablets für eine kreative Medienarbeit ausloten.

29.04.2019 10:00   bis   30.04.2019 17:30
Regensburg, Caritasverband
Von-der-Tann-Straße 7
93047 Regensburg
Kursgebühr
für Mitglieder € 150,00
für Nichtmitglieder € 200,00
Sonstige € 0,00
Kursinfo
Kursnummer 7-2019
Inhalte

  • Kenntnisse über Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

  • Entwicklung von Medienangeboten und Medienprojekten im Hort unter pädagogischer Zielsetzung

  • Praktische Umsetzung exemplarischer Medienprojekte

Kompetenzerwerb

Durch die Teilnahme an der Fortbildung:




  • setzen Sie sich mit Zielen medienpädagogischer Arbeit im Hort auseinander

  • lernen Sie die Grundlagen einer Trickfilmproduktion kennen

  • erweitern Sie Ihr Repertoire medienpädagogischer Praxis im Hort

Zielgruppe Pädagogische Mitarbeitende, Leitungen und Multiplikatoren/innen in Hort und Schulkindbetreuung
Referent/in Günther Anfang, Pädagoge und Erziehungswissenschaftler (M.A.), München
Koop.-Partner Medienzentrum München des JFF Caritasverband Regensburg
Hinweise
Termine
Förderung BayStMAS