Artikel, Links und Informationen zum Thema Medienbildung

Medienerziehung, Medienkompetenz, Medienbildung. Drei Begriffe, die auch in der Frühpädagogik häufig nebeneinander verwendet werden, ohne dass klar gestellt wird, wobei es sich jeweils im Konkreten handelt. Die Begriffe sind nicht gleichzusetzen, sind keine Synonyme. Vielmehr betonen sie jeweils eine eigene Zielrichtung.

Medienerziehung legt den Fokus auf die medienpädagogische Praxis. Hier geht es darum, durch konkrete Angebote Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln, damit Medien selbstbestimmt und kritisch genutzt werden können.

Medienkompetenz basiert auf einer „Output-Orientierung“ festgelegter Bildungsstandards und beschreibt die erreichten Fertigkeiten und Fähigkeiten.

Medienbildung dagegen erweitert die Perspektive. Einerseits steht hier die grundsätzliche Bedeutung der Medien in den Bereichen der Bildung und Kultur im Mittelpunkt und andererseits wird dazu aufgefordert, Medienangebote als Potential zu nutzen für Entwicklungsimpulse und Erfahrungsanregungen im Rahmen einer ganzheitlichen Bildung des Einzelnen.

Weitere Informationen, Artikel und Links hier.